Gratis Lieferung in Deutschland ab 100€
Fachberatung: +49(0)461-1683274
Mo-Fr 10-22 Uhr | Sa 10-16 Uhr | So 19–22 Uhr

Was bedeutet Cicradiane Rythmik?

Circadiane Rhythmen beschreiben alle Strukturen, die sich im Takt von 24 Stunden wiederholen. Der Wechsel von Schlaf- und Wachphasen (Tag-Nacht-Rhythmus) ist der Bekannteste Circadiane Rhythmus. Zur circadianen Rhythmik gehören noch weitere Phänomene. Der Begriff schließt Tiere und Pflanzen mit ein. Er leitet sich von den lateinischen Worten circa (herum, ringsum) und dies (Tag) ab. Was soviel bedeutet wie „Um den Tag herum“.


Warum gibt es den circadianen Rhythmus?


Wegen des Wechsels von Tag und Nacht müssen sich alle Organismen mit zwei unterschiedlichen Phasen auseinandersetzen. Körpervorgänge müssen angepasst werden, genauso der Blutdruck, die Körpertemperatur und einige andere Funktionen. Für uns Menschen heißt das zum Beispiel, dass der Körper am Tag aktiviert, Energie bereitgestellt und verbraucht wird. In der Nacht werden dann alle Schäden, die am Tag entstanden sind, regneriert. Der Körper erholt sich, Blutdruck und Körpertemperatur sinken.


Mittelpunkt des Lebens ist die Sonne


Alles Leben arrangiert sich um den Wechsel von Tag und Nacht und den Weg der Sonne. Deshalb basiert der circadiane Rhythmus in Mensch und Tier auf der Lichtwahrnehmung. Das hat folgendes zur Folge: Die innere Uhr kommt in unseren modernen Zeiten durcheinander, weil wir zu viel Zeit in geschlossenen Räumen verbringen und bis spät in die Nacht künstlichem Licht (z.B. Bildschirmen) ausgesetzt sind. Sorge doch einmal wieder für Deinen circadianen Rhythmus und gehe öfter an die frische Luft.


Circadiane Rhythmen und deren Eigenschaften


✓ Innere Rhythmen
✓ Laufen im 24-Stunden Takt ab
✓ Körpertemperatur, Blutdruck usw.
✓ Abhängig von der Sonne
✓ Innere Uhr

Socialmedia